LineUpr beim CIVITAS FORUM 2019 in GRAZ – Im Gespräch mit Christian Nußmüller

Posted on |

Foto: Stadt Graz/Schiffer

Lesezeit: 5 Minuten

Städte und Stadtregionen stehen heute vor immer neueren, immer komplexeren Aufgaben. Dies erfordert zwangsläufig überregionales Denken und Handeln um effiziente, innovative Lösungen zu finden. Das EU-Referat der Stadt Graz beschäftigt sich daher primär in verschiedenen strategischen Projekten im Rahmen von europäischen, nationalen, bilateralen und transnationalen Förderinitiativen mit dem Thema interdisziplinäre Stadtentwicklung. In diesem Kontext spielen auch Veranstaltung eine entscheidende Rolle um relevante Stakeholder zusammenzubringen und Best Practises auszutauschen.

Als Leiter des EU-Referates ist Christian Nußmüller unter anderem auch verantwortlich die Organisation derartiger Veranstaltungen. Bei zwei Events hat er 2019 bereits LineUpr eingesetzt. Im Interview erzählt er Dir, welche Vor- und Nachteile ein Programmheft im Vergleich zu einer Veranstaltungs-App hat, was Veranstaltungsteilnehmer an der digitalen Lösung besonders gut fanden und ab wann eine Event-App für Ihn sinnvoll ist. Viel Spaß bei dieser tollen Kundengeschichte. 😊

LineUpr: Hallo Christian. Vielen Dank, dass Du Dir Zeit für dieses Interview nimmst. Stell Dich bitte einmal persönlich vor.

Christian: Ich bin Leiter des EU-Referats in der Stadt Graz und unsere Hauptaufgabe ist die strategische Projektentwicklung im Rahmen europäischer, nationaler, bilateraler und transnationaler Förderinitiativen in den Schwerpunktbereichen interdisziplinäre Stadtentwicklung, stadtregionale Entwicklung, nachhaltige Mobilität, urbane Güterlogistik, Klimaschutz und Weltkulturerbe.

LineUpr: Welche Rolle spielen Events bei Euch?

Christian: Immer wieder sind wir gefordert mit limitierten öffentlichen Ressourcen kleinere aber auch größere Veranstaltungen in den genannten Themenbereichen zu organisieren. Das CIVITAS Forum 2019 als DIE jährliche Fachveranstaltung der Europäischen Union zur Förderung innovativer, nachhaltiger Mobilitätsansätze in Europas Städten war mit über 650 Teilnehmern aus 45 Ländern, 30 Parallel-Sessions, 150 Präsentationen und 12 Site Visits jedoch bisher die größte.

LineUpr: Was macht Eure Veranstaltungen besonders? Welche Zielgruppe wollt Ihr ansprechen und welchen Mehrwert bietet Ihr den Teilnehmern?

Christian: Die von uns organisierten Veranstaltungen sollen hauptsächlich dem fachlichen Wissensaufbau und –austausch im Bereich interdisziplinäre Stadtentwicklung dienen.

LineUpr: Wenn Du ein gedrucktes Programmheft mit einer Event-App vergleichst, welche Vor- und Nachteile haben beide Varianten?

Christian: Ich glaube, wenn man die beiden Medien vergleicht kommt man schnell auf den Punkt, dass der Mensch ein „Gewohnheitstier“ ist. Gedruckte Programmhefte waren bisher der Standard und werden daher nach wie vor von gewissen Besuchergruppen, eher ältere Semester, weiterhin nachgefragt.

Auch Sponsoren sehen ihre Logos nach wie vor gerne auf einem Printprodukt. Dennoch überwiegen für mich die Vorteile der Applösung. Hauptpunkte dabei sind die Möglichkeit kurzfristiger Programmänderungen bzw. Informationen über die App anzubieten bzw. der günstigere Preis und der Ressourcenschonungsaspekt gegenüber Hochglanzbroschüren.

Die Usability von Lineupr ist aus unserer Sicht sehr gut.

LineUpr: Nutzt Ihr die App um Deine Referenten mit einzelnen Profilen zu präsentieren?

Christian: Wir nutzen diese Funktion individuell je nach Veranstaltung und dem zu Verfügung stehenden Zeitbudget.

LineUpr: Wie bewertest du die Erstellung der Event-App mit LineUpr? Was gefällt dir und was können wir noch verbessern?

Christian: Die Usability von Lineupr ist aus unserer Sicht sehr gut, da einfach und intuitiv zu bedienen und mit Inhalten zu befüllen.

Hier unsere Anregungen zur Verbesserung Ihres Produkts:

  • mehr Optionen am Homescreen (z.B. flexiblere Menüerstellung im Sinne eines hierarchischen Systems)
  • mehr Icon-Vorlagen
  • direkt integrierte User-Statistiken
  • Uploadmöglichkeit von PDF-Dokumenten (z.B. Raumpläne)
  • Schedule-Modul: flexible farbliche Hintergrundgestaltung von Programmblöcken (inhaltlich, zeitlich, etc.)
  • integrierte Q&A and polling platform (ranking von fragen, etc.)

Ab ca. 100 Teilnehmern würde ich eine Applösung andenken.

LineUpr: Da hast Du uns aber eine Menge an Hausaufgaben aufgegeben. Aber Du hast in vielen Bereichen Recht und wir arbeiten daran, vieles davon bald zur Verfügung zu stellen.

Wann und wie habt Ihr Eure Teilnehmer über die Event-App informiert?

Christian: Wir informieren die Teilnehmer von der vorbereiteten Event-App durchschnittlich ein bis zwei Wochen vor der Veranstaltung per E-Mail. Grundsätzlich hängt der Zeitpunkt dieser Info davon ab, wann der Veranstaltungsaprogramm und bzw.  die Sessions im Detail fixiert sind.

LineUpr: Wie haben Eure Besucher auf die App reagiert?

Christian: Die Besucher haben auf das digitale Infoangebot grundsätzlich sehr positiv reagiert.

Vor allem auf den Aspekt der Ressourcenschonung durch die weitgehende Vermeidung von Hardcopies gab es viel positives Feedback.

LineUpr: Wenn jemand gerade darüber nachdenkt eine Event-App für sein Event einzusetzen, was würdest du ihm raten? Wann ist eine App sinnvoll und welche Nachteile sprechen gegen eine App?

Christian: Aus meiner Sicht sollte man sich zuerst über die Teilnehmeranzahl der geplanten Veranstaltung klar sein. Ab ca. 100 Teilnehmern würde ich die Applösung andenken. Preis-Leistung von Lineupr stimmen aus unserer Sicht.

LineUpr: Vielen Dank Christian für das tolle Interview. Ich finde die von dir organisierten Veranstaltungen sind enorm wichtig, um die unterschiedlichen Stakeholdergruppen, die aktuell unsere Städte auf die zukünftige Trends und Herausforderungen vorbereiten, zusammenzubringen. Das CIVITAS Forum ist in diesem Kontext eine großartige Veranstaltung und ich bin sehr stolz, dass LineUpr dazu einen kleinen Teil beisteuern durfte.

Das EU-Referat der Stadt Graz hat natürlich auch einen eigenen digitalen Anlaufpunkt, also unbedingt auf der Website vorbeischauen. Ich kann Dir aber auch empfehlen direkt mit Christian ins Gespräch zu kommen. Schreib ihn doch einfach auf LinkedIn an.

Wir freuen uns bereits auf die nächsten Events mit Euch.

Best PracticeSummits
Author
Co-Founder und Geschäftsführer von LineUpr