Besucherbindung steigern mit der ersten eigenen Event-App

Posted on |

Lesezeit: 10 Minuten

Wie geht man am besten an die erste, eigene Event-App ran und ist das alles ein Grund, sich zu fürchten oder erzielt man mit der Nutzung moderner, digitaler Tools auch einen entsprechenden Mehrwert? Über all das wollen wir mit Birgit Brenner von der ESC Energy Systems Consulting GmbH sprechen.

Es ist mal wieder so weit: Wir haben eine spannende Interviewpartnerin – dieses Mal aus einer ganz anderen Branche als sonst – die euch gern mehr über sich, ihr Unternehmen und die Events erzählt, mit denen sie sich in ihrem Arbeitsalltag beschäftigt. Was genau sie macht, warum sie Event-Apps verwendet und wie ihr LineUpr dabei geholfen hat, erfahrt ihr im nachfolgenden Interview.

LineUpr: Hallo Birgit. Vielen Dank, dass du dir Zeit für dieses Interview nimmst. Stell dich und deine Firma, ESC Energy Systems Consulting GmbH bitte nochmal persönlich vor. Was sind eure Ziele und Aufgaben und welche Events organisiert ihr in diesem Umfeld?

Birgit: Vielen Dank, für die Möglichkeit dieses Interviews. Ich freue mich, meine Erfahrungen mit LineUpr zu teilen. Mein Name ist Birgit Brenner, ich bin 46 Jahre alt und seit 2002 im Energiebereich tätig. Seit knapp 5 Jahren arbeite ich für ESC Energy Systems Consulting GmbH als Senior Consultant aber auch in anderen Funktionen.

Die ESC Energy Systems Consulting GmbH ist ein Dienstleister und Beratungsunternehmen für unterschiedliche Akteure im Energiemarkt. Wir unterstützen seit über 10 Jahren Energieversorgungsunternehmen erfolgreich bei der Abwicklung und Optimierung ihrer Geschäftsprozesse.

Grafik: ESC Energy Systems Consulting – Unternehmensschwerpunkte

Unser Ziel ist es weiterhin ein erfolgreicher und verlässlicher Partner zu sein, der unsere Kunden (Energieversorgungsunternehmen) bei der Umsetzung und Einhaltung der komplexen Anforderungen des Energiemarktes berät und unterstützt.

Seit geraumer Zeit setzen wir eine Vielzahl von Marketingmaßnahmen erfolgreich um, um den Bekanntheitsgrad von ESC Energy Systems Consulting GmbH weiter zu erhöhen und neue Kunden zu gewinnen.

Im Rahmen seiner zusätzlichen Tätigkeit als stellvertretender Leiter der Arbeitsgruppe „IT-Lösungen: Meter to Cash“ hat u.a. unser Geschäftsführer Hr. Torsten Wallek, in einem durch den BEMD e.V. organisierten Forum, die Ergebnisse der Arbeitsgruppe für ein Fachpublikum präsentiert. Ergänzt wurde das Forum durch einen Pitch mit einer Vielzahl von Lösungsanbietern. Die Vorträge und Pitchbeiträge wurden durch die Event-App LineUpr direkt nach dem jeweiligen Vortrag durch das Fachpublikum bewertet.

LineUpr: Als Dienstleistungsunternehmen ist es euch wichtig eine gute Beziehung zu euren potenziellen Kunden aufzubauen. Ich bin schon gespannt zu hören, wie dir LineUpr dabei geholfen hat, das Publikum noch stärker einzubinden. Doch zuerst zu euren Veranstaltungen allgemein. Du hast gerade schon ein Event angesprochen: Wie viel Zeit und Arbeit investiert ihr dabei durchschnittlich in die Planung der Veranstaltungen?

Birgit: Die Planung von Veranstaltungen steckt bei uns teils noch in den „Kinderschuhen“. Das Event, bei dem wir LineUpr eingesetzt haben, wurde federführend durch den BEMD e.V. geplant und veranstaltet. Wir haben die Event-App beigesteuert.

Zusätzlich waren wir im Februar 2018 erstmals auf der E-world energy & water in Essen mit einem Stand als Co-Aussteller vertreten. Die Planung der Messe hat gezeigt, dass es eine Vielzahl von Dingen zu berücksichtigen gibt, an die man im ersten Moment nicht denkt. Insgesamt war es aber eine sehr gelungene Veranstaltung, die gezeigt hat, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Dieses Jahr feiern wir unser 10-jähriges Firmenjubiläum, dafür laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Weitere Kundenveranstaltungen sind in naher Zukunft nicht geplant – aber das kann sich erfahrungsgemäß auch schnell ändern.

Torsten Wallek, ESC Energy Systems Consulting GmbH
Birgit Brenner, ESC Energy Systems Consulting GmbH

LineUpr: Also seid ihr in Sachen Events noch relativ frisch unterwegs. Offenbar geht ihr ja einen guten Weg, wenn schon beim ersten selbst mitorganisierten Event so viel Positives passiert. Es ist schön zu hören, dass ihr außerdem sofort auf digitale Vermarktungswege setzt.

Da sind wir auch beim nächsten Stichwort – Vermarktung: Was ist die typische Zielgruppe eurer Events und wie erreicht ihr diese? Nutzt ihr spezielle Prozesse bzw. welche Kanäle und Tools verwendet ihr für die Vermarktung und Präsentation?

Birgit: Die Zielgruppe der ESC Energy Systems Consulting GmbH sind Unternehmen aus der Energiebranche, wie Stadtwerke, Netzbetreiber und Vertriebe.

Um unsere Bestandskunden, aber auch potenzielle Neukunden zu erreichen, versenden wir 4 x jährlich einen ESC Newsletter, mit Informationen zu aktuellen Themen bzw. Neuigkeiten zu unserem Unternehmen.

Zusätzlich veröffentlichen wir auf unserer Internetseite http://www.energy-sc.de und über XING regelmäßig Fachartikel zu aktuellen und neuen Themen, die über XING an die vorhandenen Kontakte gestreut werden.

Die regelmäßige Teilnahme an Kongressen und Fachmessen der Branche, zur Pflege der persönlichen Kontakte, ist für uns ebenfalls unverzichtbar. 

LineUpr: Das klingt ja alles schon ziemlich digital und papierlos! Dennoch die Frage: Nutzt Ihr auch Printprodukte? Wenn ja, welche und warum?

Birgit: Nicht mehr. Da gerade im Energiebereich immer schneller neue Themen zu besetzen sind, besteht einfach die Gefahr, dass die Printprodukte schnell veraltet sind und von der nächsten gesetzl. Verordnung bzw. IT-technischen Innovation überholt wurden. Wir setzen auf Onlineveröffentlichung, um die Lösungen der ESC Energy Systems Consulting GmbH zu präsentieren.

LineUpr: Das ist auch aus unserer Sicht genau der richtige Weg. Gerade das Aktualisieren von Inhalten ist digital deutlich leichter und günstiger möglich, als auf Papier. Das habt ihr ja sicher auch beim Umgang mit LineUpr festgestellt. Nun würde ich gern noch ein bisschen konkreter auf eure Veranstaltung, bei der ihr unsere Plattform genutzt habt, eingehen.

Ihr habt mit LineUpr ein Forum umgesetzt. Wie hat euch LineUpr geholfen, eure Veranstaltungen digital zu präsentieren? Gab es Punkte, die ohne LineUpr in der von euch gewählten Art und Weise nicht umsetzbar gewesen wären? Gibt es gewisse Schritte, die ihr jetzt nicht mehr durchführen müsst? Wart ihr überhaupt zufrieden mit unserer Plattform?

Birgit: Die Nutzung von LineUpr war für die durchgeführte Veranstaltung die perfekte Wahl. Wir hatten, wie bereits beschrieben, eine Reihe von Präsentationen mit unterschiedlichen Referenten. Ein wesentlicher Programmpunkt war, dass in einem jeweils 3-minütigen Pitch, die Anbieter von IT-Lösungen die folgende Frage beantworten sollten:

„Was sind aus Ihrer Sicht die wesentlichsten Herausforderungen (TOP 3) im Energiemarkt bis 2020 und wie stellen Sie sich diesen? Stellen Sie kurz dar, wie sich Ihre Lösung vom Wettbewerb abhebt.“

Mit LineUpr konnten die Präsentationen und Inhalte direkt nach jedem Pitch durch das Fachpublikum bewertet werden. Den Referenten wurde im Nachgang der Veranstaltung, die eigene Bewertung und der Vergleich zum Durchschnittswert der Pitches zur Verfügung gestellt.

Mit der direkten Bewertung nach jedem Vortrag war das Publikum über den gesamten Tag hinweg sehr engagiert mit dabei. Durch die ansprechende Moderation zwischen den Vorträgen wurde die Bewertungsflut sehr gut kanalisiert und die Teilnehmer haben sehr gerne „gevotet“.

LineUpr: Genau das war der Hintergedanke der Umfragen. Ihr könnt damit die Besucherbindung steigern und euch außerdem noch über das Feedback eurer Gäste informieren. Wir freuen uns immer, wenn unsere Kunden genau das umsetzen konnten, was sie sich vorgenommen haben. Wenn wir dann auch noch etwas dazu haben beitragen können, ist das umso besser.

Jeder Veranstalter findet auf unterschiedlichen Wegen zu den Lösungen, die er verwendet. Wie seid ihr ursprünglich auf LineUpr aufmerksam geworden und was war für euch der ausschlaggebende Grund eine Event-App zu verwenden?

Birgit: Durch unsere Kollegin Anne Heitmann von unserer Schwestergesellschaft ISI Management Consulting GmbH. Sie war ebenfalls Teilnehmerin des Forums und hatte sich mit Blick auf zukünftige Veranstaltungen der ISI schon mal vorab mit Event-Apps beschäftigt und uns LineUpr empfohlen.

LineUpr: Eine solche persönliche Empfehlung freut uns immer ganz besonders, da man ja im Allgemeinen Dinge nur dann empfiehlt, wenn man auch zufrieden war.

Nun ist es so, dass die App über die wir hier reden, für euch die erste mit LineUpr Erstellte ist. Habt ihr mit LineUpr generell eure erste Event-App erstellt? Wenn ja, hattet ihr im Vorfeld Berührungsängste? Haben sich diese bestätigt oder als unbegründet herausgestellt?

Birgit: Ja, das war der erste Versuch mit einer Event-App – aber sicherlich nicht der Letzte. Wir werden LineUpr definitiv wieder einsetzen. Berührungsängste gab es auf unserer Seite keine. Wir konnten die APP sehr schnell und intuitiv bedienen und innerhalb kürzester Zeit (insgesamt nicht mehr als 1 Werktag) die Veranstaltung vollständig pflegen und vorbereiten.

Leider hatten wir vorab keine Möglichkeit, die Teilnehmer mit dem App-Link zur Veranstaltung zu versorgen, da wir uns sehr spontan für den Einsatz von LineUpr entschieden hatten. Dies war aber kein Problem. Es gab für jeden Teilnehmer ein Printdokument mit dem QR-Code und einer Kurzanleitung zur Bedienung. Zusätzlich haben wir vor dem Start der Vorträge eine kurze Probeabstimmung durchgeführt.

Es wäre natürlich schön gewesen, wenn die Teilnehmer vorab per Mail einen Link zugesandt bekommen hätten, da auch allgemeine Hinweise zur Veranstaltung über LineUpr pflegbar sind. Für zukünftige Veranstaltungen werden wir ein größeres Zeitfenster (Vorlauf) einplanen.

LineUpr: Super zu hören, dass die Erstellung so reibungslos funktioniert hat. Das ist auch genau unser Anliegen: Wenn der Rahmen der Veranstaltung erst einmal steht, darf die Erstellung der App keine Hürde mehr sein.

Apropos Erstellung: In eurer App habt ihr ziemlich viele Umfragen erstellt und eine rege Teilnahme erreicht. Wie habt ihr eure Gäste dazu bewogen? Waren die Fragen interaktives Element der Veranstaltung oder habt ihr darüber Feedback eingeholt?

Birgit: Wie bereits vorab beschrieben, ist die rege Teilnahme auf die gute und ansprechende Moderation zurückzuführen. Wir haben die Teilnehmer nach jedem Vortrag aktiv aufgefordert abzustimmen und die Anzahl der Abstimmungsergebnisse wurde von mir online „überprüft“, so dass ich dem Moderator ein Zeichen geben konnte, wenn alle Abstimmungen durchgeführt wurden.

Die Fragen waren sowohl ein interaktives Element als auch ein Feedback zur Qualität der Vorträge, welches den Moderatoren im Nachgang der Veranstaltung zur Verfügung gestellt wurde.

Zusätzlich war es während der Veranstaltung innerhalb kürzester Zeit möglich, aus einer relativ umfangreichen Befragung, über den Export der Daten nach Excel, aktuelle Ergebnisse aufzubereiten. Das wurde von allen Teilnehmern sehr positiv aufgenommen und hat die Veranstaltung bereichert.

LineUpr: Dass ihr den Moderator in das Geschehen der Umfragen mit eingebunden habt, ist eine sehr gute Idee. Auch wir legen dies unseren Kunden nahe, wenn sie uns fragen, wie man die Akzeptanz der App fördern kann. Außerdem hat das den Vorteil, dass die Gäste die App dann als Werkzeug nutzen und bei Fragen und Unklarheiten zu allererst hier nachschauen.

Kommen wir nun zur vorletzten Frage: Ein Event hat ja verschiedene Phasen, die man mit LineUpr begleiten kann. Über das Während haben wir schon ausführlich gesprochen. Wie habt ihr die App vor und nach dem Event genutzt?

Birgit: Aufgrund der Zeit haben wir die App im Vorfeld nicht genutzt. Dies werden wir für kommende Veranstaltungen, mit mehr zeitlichem Vorlauf, ändern.

Nach dem Event wurden allen Referenten ihre Bewertung und ein Vergleich zum Durchschnittswert als Präsentation zur Verfügung gestellt.

Ich wurde im Nachgang der Veranstaltung auch mehrmals auf die App angesprochen und vielleicht wird sich der ein oder andere Teilnehmer zukünftig für diese Event-App entscheiden.

LineUpr: Wow! Vielen Dank, dass du uns weiterempfiehlst. Das ist auf jeden Fall der beste Dank.

Zum Schluss wird es bei unseren Interviews immer etwas persönlicher, daher hier nun die Abschlussfrage an dich:

Du hast ja ganz am Anfang schon kurz erzählt, was du beruflich machst. Was begeistert dich an deiner Arbeit und auf was könntest du gern verzichten?

Birgit: Mich begeistert die Vielfältigkeit meiner Aufgabengebiete und auch die Herausforderung mich in völlig neue Themenbereiche einzuarbeiten, die nicht meinem originären Tätigkeitsschwerpunkt „Consulting“ entsprechen. Aufgrund meiner Kinder arbeite ich derzeit in Teilzeit. Für ESC Energy Systems Consulting GmbH kann ich aber meine Stärken gezielt einsetzen und habe den Spagat zwischen Beratungstätigkeiten und vertrieblichen Aufgaben geschafft.

Verzichten würde ich auf gar nichts, da ich für mich tatsächlich die perfekte Balance zwischen Beruf und Familie gefunden habe und dies durch ESC Energy Systems Consulting GmbH mitgetragen wird.

LineUpr: Schön zu hören, dass dir deine Arbeit so viel Freude bereitet. Auch, dass die ESC Energy Systems Consulting GmbH für eine gute Balance zwischen Familie und Beruf sorgt, hört sich sehr gut an.

Vielen Dank für das tolle Interview. Wir freuen uns bereits auf eure nächsten Events und wie wir diese mit LineUpr und unterstützen dürfen.

BEMD ForumESC Energy Systems Consulting GmbHInterview
Author
Co-Founder und Geschäftsführer von LineUpr