Auf Events können Teilnehmer netzwerken, neue Ideen entwickeln, innovative Ideen kennenlernen – und natürlich auf dem Handy scrollen. Das aber keineswegs zur Ablenkung! Denn nicht nur bieten Event-Apps die wichtigsten Infos zum Event gleich übers Handy, sondern man findet inzwischen online auch oft Live-Blogs zu den Veranstaltungen, den die meisten Teilnehmer gespannt verfolgen. Doch was ist ein Live-Blog und warum kann er oft das perfekte Mittel zu nachhaltigem Marketing sein?

Was ist ein Live-Blog – und was bringt er den Teilnehmern?

 
Ein Live-Blog lässt sich ganz einfach erklären: Es handelt sich um einen Blog, in dem live, während des Events, ein Blogger nicht nur Texte zum und rund um das Event schreibt, sondern auch Videos und Fotos von Fotografen und zusätzlich Social Media-Posts einpflegt. Ein Live-Blog ist also eine kuratierte Mischung aus verschiedensten Medienformen, die den Teilnehmer durch das Event begleitet und ihm einen roten Faden bietet. Auf dem Live-Blog finden sich so wichtige Zitate und Bilder, Infos rund um die Veranstaltung und weiterführende Links – und eben all das, was ein Event so besonders macht. Durch die Kürze der Beiträge kann ein Live-Blog auch gut nebenbei genutzt werden, sodass immer noch genügend Zeit bleibt, den Großteil der Aufmerksamkeit auf die Veranstaltung zu richten.

Für die Teilnehmer ist ein Live-Blog also das ideale Medium, die Veranstaltung noch einmal kuratiert mitzuerleben, wichtige Erlebnisse nachzulesen oder sie danach Revue passieren zu lassen. Zudem ersetzt sie althergebrachte Bildgalerien mit Aber noch mehr, ein Live-Blog ist auch perfekt für alle, die nicht teilnehmen konnten und so über den Live-Blog die Veranstaltung miterleben können – oft bringt genau das neue Teilnehmer für das nächste Event, weil sie beim nächsten Mal alles live erleben wollen.

Wie kann ein Live-Blog beim Marketing helfen?

Richtig eingesetzt hilft ein Live-Blog beim optimalen Marketing. Dafür muss man sich nur fragen, welches Marketing-Ziel der Blog vorrangig haben soll. Möglich dabei sind folgende Ziele:

    • Ein starker Image-Effekt: Mit einem Blog kann das Event multimedial repräsentiert werden – das begeistert nicht nur Teilnehmer auf der Veranstaltung, sondern gibt auch nach außen ein gutes Bild ab, das die Vielseitigkeit eines Events perfekt widerspiegelt. Ein Event „verpufft“ damit nicht einfach, nachdem es stattgefunden hat, sondern präsentiert sich langfristig auf dem Blog.
    • Verstärkte Lead-Generierung: Durch den Einsatz einer Leadwall können interessierte Leser nach ihrer E-Mail-Adresse gefragt werden, damit sie weiterlesen können –ähnlich wie bei Paywalls im Nachrichtenbereich. Dafür ist es wichtig, dass man einen guten anschließenden CRM-Prozess hat, um sich um die gesammelten Leads zu kümmern – und natürlich, dass man sich an das Datenschutzgesetz hält.
    • Monetarisierung durch Sponsoren: Der Live-Blog kann Sponsoren besonders hervorheben, sei es durch Werbebanner, die (auf Wunsch regelmäßig) eingeblendet werden oder durch spezielle Beiträge über sie, beispielsweise in der Form von Interviews. Solche Beiträge können die Sponsoren dann auch nach der Veranstaltung für ihr eigenes Marketing einsetzen – was die Zusammenarbeit gleich noch verstärkt.

Prinzipiell kann ein Live-Blog alle drei Marketing-Ziele erfüllen, allerdings lohnt es sich, wenn man sich auf eines konzentriert und dieses in den Vordergrund stellt – damit man seine Kräfte vor allem bei diesem Aspekt bündeln kann und so die besten Ergebnisse erzielt.

Was kann ein Live-Blog noch?

Doch ein Live-Blog kann nicht nur live und in Echtzeit Teilnehmer binden und Marketing-Ziele erleichtern, er kann auch schon vor und sogar nach dem Event treue Dienste leisten. Davor kann ein Live-Blog die Veranstaltung mit einigen Posts schon mal anteasern, kann erste Informationen rund um das Event liefern und natürlich auf Anmeldezeiten, Ticketverkäufe und ähnliches hinweisen. Und auch danach ist ein Live-Blog ein guter Unterstützer: auf ihm wurde alles gesammelt, was die Konferenz ausgemacht hat: Bilder, Videos, Social Media-Posts und natürlich Texte rund um die Veranstaltung. Diese Sammlung erleichtert eine nachträgliche Aufbereitung extrem, und so kann man für folgende Artikel wunderbar darauf zurückgreifen.

Fazit:

Ein Live-Blog potenziert die Wirkung eines Events noch und bündelt dessen wichtigste Ergebnisse in der Form kurzer Texte, Bilder und Videos. Dadurch wird aus einem Live-Event eine nachhaltige Form, die man noch lange für Marketing und Kommunikation nutzen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.