LineUpr in Action auf dem Pflegekongress Onkologie am UK Heidelberg

Posted on |

Lesezeit: 4 Minuten

Unsere Apps werden auch immer mehr für medizinische Kongresse. Einen davon haben wir heute zum Interview eingeladen. Burkhard Lebert von der Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg hat LineUpr 2019 für den Heidelberger Pflegekongress Onkologie verwendet.

Im Gespräch erzählt uns Burkhard mehr zu seinem Event, dem Einsatz von LineUpr und die Hürden der ersten Event-App. Viel Spaß beim Lesen. 😊

LineUpr: Hallo Burkhard. Vielen Dank, dass Du Dir Zeit für dieses Interview nimmst. Stell Dich und die Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg bitte persönlich vor.

Burkhard: Die Akademie für Gesundheitsberufe steht unter einer Trägergemeinschaft und der Hauptträger ist die Universitätsklinik Heidelberg. In der AfG werden zehn Ausbildungen, diverse Fortbildungen und mehrere Weiterbildungen in Gesundheitsberufen angeboten.

Ich bin hier zuständig für Fort- und Weiterbildung im Bereich Pflege krebskranker Menschen.

LineUpr: Für welches Event hast Du LineUpr genutzt?

Burkhard: Dieses Event, der Heidelberger Pflegekongress Onkologie hat Pflegende in der Onkologie im deutschsprachigen Raum als Zielgruppe und findet alle zwei Jahre statt. Der Kongress genießt einen sehr guten Ruf bei der Zielgruppe. Der Kongress war mit 400 Teilnehmenden bereits 8 Wochen vor dem Termin ausgebucht. Mehr Informationen zum Kongress gibt es hier.

LineUpr: Erzähl uns bitte mehr zu diesem Event.

Burkhard: Das Besondere dieses Kongresses ist das Programm, das gezielt einem Motto folgt und dies über drei Tage hinweg, sehr praxisbezogene Vorträge und Workshops beinhaltet. Dieser Kongress stand unter dem Motto: „Mein Krebs ist nicht heilbar“ – vom mühsamen Weg der chronischen Krebserkrankung.

Erfahrene Pflegende der Onkologie aus dem deutschsprachigen Raum folgen regelmäßig der Einladung nach Heidelberg und machen diesen Event zu einem Erlebnis.

Dieser findet zudem in einem super Ambiente statt, dem Kommunikationszentrum des Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg, einem voll klimatisierten Raum, dies ist im Sommer hier schon wichtig.

LineUpr: Wenn Du ein gedrucktes Programmheft mit einer Event-App vergleichst, welche Vor- und Nachteile haben beide Varianten?

Burkhard: Die Event-App ist sehr flexibel und jederzeit anpassbar, beispielsweise wenn sich etwas verschiebt oder ein Dozent ausfällt. Daneben ist die Erstellung in der Event App wesentlich einfacher und schneller erledigt. Dann ist die App sehr lebendig, sie kann mit den Umfragen auch didaktisch eingesetzt werden und die Teilnehmer aktiv am Geschehen beteiligen. Wir haben nach jedem Vortrag die Umfragefunktion für Fragen aus dem Publikum eingesetzt, dies wurde sehr intensiv genutzt.

Der ursprüngliche Anlass zur Nutzung der App war das Feedback zum Kongress nicht mehr über Papier durchzuführen, sondern über die App.

LineUpr: Ihr habt LineUpr jetzt zum ersten Mal verwendet. Wie seid Ihr auf LineUpr aufmerksam geworden und welchen Mehrwert bietet Euch eine Event-App?

Burkhard: Ich habe LineUpr nach einer kurzen Recherche im Internet gefunden.

LineUpr: Habt Ihr in der App auch Eure Sponsoren und Partner in eigenen Profilen dargestellt?

Burkhard: Ja. Die Sponsoren haben von uns alle individuelle Profile in der App erhalten. Darin haben wir sie dann mit einer kurzen Beschreibung sowie Links vorgestellt.

Die Event App wurde sehr positiv aufgenommen.

LineUpr: Habt Ihr auch die Umfrage-Features genutzt?

Burkhard: Der ursprüngliche Anlass zur Nutzung der App war das Feedback zum Kongress nicht mehr über Papier durchzuführen, sondern über die App. Damit haben wir uns das Eingeben der Dokumente in eine Excel-Datei erspart.

Natürlich musste ich feststellen, dass zu vorherigen Kongressen die Rücklaufquote des Feedbacks auch um ca. 30 % abgenommen hat. Dies liegt voraussichtlich daran, dass die Zielgruppe vom Alter sehr gemischt ist und es viele darunter gibt, die das Smartphone nur zum Telefonieren und vielleicht noch für WhatsApp nutzen, und dass im Kongressgebäude das Internet nicht funktionierte und das angebotene WLAN nicht ganz stabil war. Also wenn, dann ist es gut, sich auch die Internetverbindung im Veranstaltungsgebäude genau zu betrachten und hier werden wir das nächste Mal vorher nach Lösungen suchen.

LineUpr: Wann und wie habt Ihr Eure Teilnehmer über die Event-App informiert?

Burkhard: Bei der Kongresseröffnung wurde darauf verwiesen und im Programmheft hatten wir eine Beschreibung. Sie beinhaltete den QR-Code, dies funktioniert sehr einfach mit dem iPhone, bei anderen Smartphones musste allerdings erst der QR-Scanner geladen werden. Um dies zu umgehen, haben wir eine verkürzte Homepage mit angegeben, siehe hier:

LineUpr: Wie haben Eure Besucher auf die App reagiert?

Burkhard: Die Event App wurde sehr positiv aufgenommen.

LineUpr: Welche Hürden und Schwierigkeiten habt Ihr bei der Einführung einer Event-App für Eure Veranstaltung erlebt?

Burkhard: Eine Hürde war nur das instabile WLAN, wenn mehrere Hundert Leute gleichzeitig online gingen.

LineUpr: Vielen Dank Burkhard für das tolle Interview. Ich finde es immer sehr spannend, wenn Veranstalter von Ihren ersten Erfahrungen mit LineUpr berichten.

Wir freuen uns bereits auf weitere Events mit Euch.

Best PracticeKongresse
Author
Co-Founder und Geschäftsführer von LineUpr