Lesezeit: 3 Minuten

Wir dürfen heute wieder einen ganz besonderen Gast auf unserem Blog begrüßen. Jochen vom Bundesverwaltungsamt wird uns über seine Erfahrungen mit Event-Apps berichten. Als Mitarbeiter der Zentralstelle für Auslandschulwesen war er aktiv an der Planung und Durchführung des Weltkongresses beteiligt.

Im Interview wird er uns etwas mehr zum Weltkongress verraten und wie er dabei eine Event-App eingesetzt hat. Viel Spaß beim Lesen. 😊

LineUpr: Hallo Jochen. Vielen Dank, dass Du Dir Zeit für dieses Interview nimmst. Stell Dich und den Weltkongress der deutschen Auslandsschulen bitte persönlich vor.

Jochen: Ich arbeite beim Bundesverwaltungsamt in der Zentralstelle für das Auslandschulwesen und habe bei der Planung, Organisierung und Durchführung des Weltkongresses mitgewirkt.

Der Weltkongress soll das Netzwerk der Deutschen Auslandsschulen stärken, sein Potenzial sichtbar machen und als Austauschforum Qualität sichern. Über 500 Teilnehmende von 140 Deutschen Auslandsschulen aus aller Welt haben hierzu im Juni 2018 beigetragen

LineUpr: Wie viel Zeit und Arbeit investiert Ihr durchschnittlich in die Planung des Weltkongresses?

Jochen: Der Weltkongress der Deutschen Auslandsschulen wurde von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt und dem Weltverband Deutscher Auslandsschulen (WDA) ausgerichtet. Die Vorbereitung hat über ein Jahr gedauert.

LineUpr: Was ist für Euch das entscheidende Argument eine Event-App zu nutzen?

Jochen: Der Weltkongress der Deutschen Auslandsschulen ist eine sehr komplexe Veranstaltung mit mehreren Zielgruppen, Plenumssitzungen, Workshops und anderen Elementen an drei Veranstaltungsorten und über vier Tage hinweg. Wir brauchten eine einfache Möglichkeit das Programm zielgruppenspezifisch anzuzeigen sowie kurzfristige Änderungen und aktuelle Meldungen zu kommunizieren.

Wir brauchten eine einfache Möglichkeit das Programm zielgruppenspezifisch anzuzeigen…

LineUpr: Wie habt Ihr die App vor, während und nach dem Weltkongress eingesetzt?

Jochen: Alle Veranstaltungselemente waren nach Zielgruppen sortiert in der App aufgelistet. Wir haben aktuelle Programmanpassungen fortwährend über die App mitgeteilt.

Alle Teilnehmer wurden via E-Mail schon vorab über unsere Event-App informiert. Vor Ort haben wir immer wieder auf die App hingewiesen.

LineUpr: Wie haben Eure Besucher auf die App reagiert?

Jochen: Die meisten Teilnehmenden haben die App genutzt und waren sehr zufrieden.

Medium nutzen, um auf die APP aufmerksam zu machen.

LineUpr: Welche Tipps zur Nutzung von LineUpr würdest du anderen Veranstaltern mit auf den Weg geben wollen?

Jochen: Immer Tablett bzw. Laptop dabei haben um kurzfristige Änderungen einzupflegen und jedes Medium nutzen, um auf die APP aufmerksam zu machen.

LineUpr: Vielen Dank Jochen für das kleine Interview. Bei Mitarbeitern von öffentlichen Behörden ist das ja alles nicht immer so leicht. Umso mehr freut es mich, dass du uns etwas an deinen Erfahrungen teilhaben lassen hast. Wenn du mehr zum Weltkongress und dem Auslandsschulwesen wissen möchtest, dann empfiehlt sich ein Besuch auf der Homepage oder den Profilen sozialen Netzwerken bei Facebook und YouTube.

Wir freuen uns bereits auf eure nächsten Events und wie wir diese mit LineUpr und unterstützen dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.