LineUpr in Action – Der Tourismustag NRW 2019 mit Katharina Hogrebe

Posted on |

Lesezeit: 4 Minuten

Tourismus ist für viele Orte ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Doch wie kann eine Region den Tourismus fördern? Manche haben es da leichter, da sie entweder mit besonderen Naturschauspielen beschenkt sind, z. B. die Niagara Fasswerfälle. Andere verfügen aufgrund ihrer Geschichte über eine große Anziehungskraft (z. B. die Gärten der Alhambra). Doch auch andere Länder möchten vom Tourismus profitieren und das passiert nicht einfach so per Zufall. Will man hier erfolgreich sein, dann muss man den Gästen auch etwas bieten. Am besten ein Rundumprogramm oder eine starke Fokussierung auf ein bestimmtes Thema oder Zielgruppe. Dazu braucht man eine gute Strategie.

Katharina Hogrebe weiß, wovon wir sprechen. Sie ist Assistentin im Bereich Auslandsmarketing & Veranstaltungen des Tourismus NRW e.V. Dieser Verein beschäftigt sich damit, wie der Tourismus in Nordrhein-Westfalen verbessert werden kann. Die neue Landestourismusstrategie, die auf dem Tourismustag NRW 2019 vorgestellt wurde, bietet hierzu neue Ansätze. Mit dabei auf dem Event war auch die LineUpr-App. Im Interview verrät uns Katharina, in welchen Bereichen ein gedrucktes Programmheft besser als eine Event-App ist, wie die Zusammenarbeit mit dem LineUpr-Support war und wie die Teilnehmer auf diese erste Event-App reagiert haben. Viel Spaß bei dieser tollen Kundengeschichte. 😊

LineUpr: Hallo Katharina. Vielen Dank, dass Du Dir Zeit für dieses Interview nimmst. Stell Dich und den Tourismus NRW e.V. bitte persönlich vor.

Katharina: Ich bin Katharina und arbeite als Assistentin im Bereich Auslandsmarketing & Veranstaltungen für den Tourismus NRW e.V. Dabei handelt es sich um den touristischen Dachverband Nordrhein-Westfalens, der sich zum Ziel gesetzt hat, den Tourismus-Standort NRW zu stärken.

LineUpr: Du hast LineUpr für den Tourismustag NRW genutzt. Erzähl uns bitte mehr zu diesem Event.

Katharina: Im Fokus des Tourismustags NRW 2019 stand die Vorstellung der neuen Landestourismusstrategie, die den Rahmen für die weitere Entwicklung des Tourismus in NRW bildet. Rund 300 Touristiker aus ganz NRW nahmen teil und ließen sich von den zahlreichen Themen rund um die Digitalisierung unter dem Motto „vernetzt, digital, innovativ“ informieren.

LineUpr: Wenn Du ein gedrucktes Programmheft mit einer Event-App vergleichst, welche Vor- und Nachteile haben beide Varianten?

Katharina: Ein gedrucktes Programmheft wird sicherlich während der Veranstaltung auch als Informationsquelle genutzt. Auch hier sind die Informationen geballt für den Leser einzusehen. Argumente sich trotzdem gegen diese Variante zu entscheiden, gibt es allerdings viele. Nicht nur der Aspekt der Nachhaltigkeit spielt hier eine Rolle, sondern auch die einfache und kompakte Handhabung in einer Web-App, die bei der Nutzung des Smartphones schnell aufgerufen werden kann. So konnten wir die App nicht nur als informatives, sondern auch interaktives Tool nutzen, wie z. B. für Fragen bei den einzelnen Vorträgen.

Die Erstellung der Event-App war durchweg als sehr durchsichtig und logisch zu betrachten.

LineUpr: Hast Du in der Event-App Deine Referenten mit einzelnen Profilen dargestellt?

Katharina: In unserer Event-App haben wir alle Referenten mit einer kurzen Vita vorgestellt. Verlinkt wurde hier der jeweilige Vortrag, bei dem sie referiert haben. So konnte eine Verbindung zwischen den Referenten und den entsprechenden Räumen geschaffen werden. Wir haben diese Variante für uns als sehr hilfreich empfunden.

LineUpr: Wie bewertest du die Erstellung der Event-App mit LineUpr? Was gefällt dir und was können wir noch verbessern?

Katharina: Die Erstellung der Event-App war durchweg als sehr durchsichtig und logisch zu betrachten. So konnten wir unsere Wünsche und Vorstellungen schnell umsetzen und die Event-App schnell aufbauen. „Kleine Hürden“ während der Bearbeitung haben wir gesammelt und direkt mit dem LineUpr-Team besprochen. Die Zusammenarbeit war so durch und durch zufriedenstellend und professionell!

Auch das Feedback zur Handhabung und zum Aufbau der App war durchweg positiv, sodass wir dieses Format auch für weitere Formate vorstellen können.

LineUpr: Wann und wie habt Ihr Eure Teilnehmer über die Event-App informiert?

Katharina: Wir haben den Teilnehmern rund 1,5 Wochen vor der Veranstaltung eine Mail mit den letzten Informationen zur Veranstaltung zukommen lassen. Hier haben wir den Link zur Web-App kommuniziert. Da wir damit rechnen mussten, dass die App erst auf der Veranstaltung selbst von vielen Teilnehmern genutzt wird, haben wir den QR-Code und den Link auch am Tag selbst noch kommuniziert.

LineUpr: Wie haben Eure Besucher auf die App reagiert?

Katharina: Alle Teilnehmer standen dieser „neuen Art der Informationsvermittlung“ offen gegenüber und haben die App den ganzen Tag über genutzt. Auch das Feedback zur Handhabung und zum Aufbau der App war durchweg positiv, sodass wir dieses Format auch für weitere Formate vorstellen können.

LineUpr: Welche Hürden und Schwierigkeiten habt Ihr bei der Einführung einer Event-App für Eure Veranstaltung erlebt?

Katharina: Grundsätzlich konnten wir keine Hürden und Schwierigkeiten bei der Einführung feststellen. Lediglich im Nachgang war auffällig, dass der integrierte Umfragebogen nicht so oft genutzt wurde wie ein separater per Mail versendeter Fragebogen bei vorherigen Veranstaltungen.

LineUpr: Wenn jemand gerade darüber nachdenkt eine Event-App für sein Event einzusetzen, was würdest du ihm raten? Wann ist eine App sinnvoll und welche Nachteile sprechen gegen eine App?

Katharina: Wir haben hinsichtlich der fortschreitenden Digitalisierung und im Sinne der Nachhaltigkeit erstmalig eine Event-App gewählt. Aus diesem Grund werden wir auch bei der nächsten Veranstaltung ein solches Format in Betracht ziehen. Hier können wir uns z.B. vorstellen, zusätzlich zu der App als Informations-Tool auch ein separates Umfrage-Tool einzusetzen.

LineUpr: Vielen Dank Katharina, für das tolle Interview. Wir finden es jedes Mal wieder aufregend, wenn eine etablierte Veranstaltung erstmalig eine Event-App nutzt. Wie reagieren die Teilnehmer?  Welche Hürden treten beim ersten Durchgang auf? Das sind Fragen, die oft sehr unterschiedlich beantwortet werden.

Wenn Du dich auch für den Tourismus in NRW interessierst, dann gibt es mit Dein NRW und Touristiker NRW zwei Websites, die Du unbedingt besuchen solltest.

Wir freuen uns bereits auf die nächsten Events mit Euch.

Best PracticeTagungen
Author
Co-Founder und Geschäftsführer von LineUpr